Deine Tourismusschule in Gröden

Mit Sprachen durch die Welt

Aufnahmebedingung: 

Abschlussdiplom der Mittelschule

Schulziele:

In der Fachrichtung Tourismus erkennen die Schülerinnen und Schüler die Bedeutung des Tourismus für die Südtiroler Wirtschaft und den touristischen Wert der Landschaft und der Kulturgüter. Sie beherrschen die notwendige Informations- und Kommunikationstechnologie und lernen, sich in mehreren Sprachen angemessen auszudrücken. Gefördert wird dies u.a. durch innovativen Sprachunterricht (CLIL). Die Schüler/innen erwerben außerdem branchenspezifische Fertigkeiten und Kenntnisse in den Bereichen der Planung, Organisation und Kontrolle sowie der Personalführung, des touristischen Marketings und des Rechnungswesens.

In den Schulen der ladinischen Täler wird das paritätische Unterrichtsmodell angewandt. Das heißt, dass die Hälfte der Fächer jeweils in deutscher und italienischer Sprache unterrichtet werden.

Unseres Stärken:

  • Vorreiter und Erfahrung in der Mehrsprachigkeit
  • Spracherwerb in deutscher, italienischer und ladinischer Sprache auf Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens und Hinführung zum Erwerb der Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfung A
  • Sprachprojekte im Ausland (Sprachaufenthalt und Schüleraustausch)
  • Vermittlung von Grundlagenwissen mit Praxisbezug
  • Einblick in die Arbeitswelt (Berufspraktikum) inmitten einer Tourismushochburg
  • Übungsfirma (simulierte Unternehmungsführung im Tourismus)
  • Schwerpunkte im Bereich Sprachen und Kommunikation, Wirtschaft, Rechtskunde und Marketing im Tourismus
  • Zusätzliche Förderangebote für den Erwerb von international anerkannten Zertifikaten (ECDL, First Certificate und CAE)
  • Fächerübergreifende Projekte in unterschiedlichen Sprachen
  • Zusammenarbeit mit touristischen Verbänden und anerkannten Referenten aus der Tourismusbranche
  • Arbeit mit aktuellen Hotelbuchungsprogrammen
  • Möglichkeit die fünfte Sprache zu wählen (Russisch oder Spanisch)

Dauer:

5 Jahre

Abschluss:

Die Schule endet mit der Staatsprüfung und dem Diplom der 5-jährigen Wirtschaftsfachoberschule der Fachrichtung Tourismus.

Weiterer Bildungswege:

Das Abschlussdiplom ermöglicht den Zugang zu sämtlichen Studienrichtungen an in- und ausländischen Hochschulen, falls die entsprechenden Aufnahmeverfahren bewältigt werden. Naheliegende Studiengänge sind z.B. Tourismusmanagement, Rechtskunde, Wirtschaftskunde, Sprachen etc.

Arbeitsmöglichkeiten:

  • Tourismusbranche und Hotellerie
  • Privatwirtschaft (z.B. Banken, Versicherungsanstalten, Handels- und Dienstleistungsbetriebe)
  • Öffentliche Verwaltung (z.B. Staats-, Regional- und Landesverwaltung, Gemeinden,
    andere öffentliche 
    Körperschaften)
  • Freiberufliche Tätigkeit

Stundentafel:

Unterrichtsfächer1. Klasse2. Klasse3. Klasse4. Klasse5. Klasse
Religion (D/I/L)11111
Ladinisch (L)22222
Deutsch (D)44444
Italienisch (I)44444
Englisch (E)44444
Geschichte (D)22222
Mathematik (D)44333
Recht- und Wirtschaftskunde (I)22   
Biologie und Erdwissenschaften (D)22   
Physik und Chemie (D)22   
Geografie (D)22   
Informations- und Kommunikationstechnologie (D/I)22   
Betriebswirtschaft (I)22   
Spanisch (S)  333
Tourismuswirtschaftliche Disziplinen (I)  444
Tourismusgeografie (D)  222
Tourismusrecht und Gesetzgebung (I)  333
Kunstgeografie (I)   2 22
Sport (I)22222
Zusätzl. Lernangebot11   
Wochenstunden3636363636
Unterrichtsstunden in Deutsch1616111111
Unterrichtsstunden in Italienisch1212151515


Digitales Register