ITE RAETIA

Eine Schule - zwei Fachrichtungen - drei Möglichkeiten

Die Fachoberschulen vermitteln durch das Erlernen, Vertiefen und Anwenden allgemeiner und spezifischer Methoden, bei enger Verzahnung von Theorie und Praxis, eine kulturelle, wirtschaftliche, wissenschaftliche und technologische Grundbildung. In den Fachoberschulen erwerben die Schülerinnen und Schüler die notwendigen Kenntnisse und Kompetenzen, um die wirtschaftlichen, technologischen, sozialen und institutionellen Zusammenhänge und Regelwerke zu verstehen und sachgerecht anzuwenden. Die Fachoberschulen ermöglichen den Einstieg in die Arbeitswelt und das Weiterstudium

Die Fachoberschulen des wirtschaftlichen Bereiches legen den Schwerpunkt auf das Studium von betriebswirtschaftlichen Vorgängen, die EDV - gestützte Verwaltung und Führung des Unternehmens, den Bereich Marketing, das Finanzwesen und den Wirtschaftssektor Tourismus.

Die Schülerinnen und Schüler werden befähigt, gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge sowie zivilrechtliche und steuerrechtliche Normen zu verstehen.

 

Wir über uns

Eingebettet in das wirtschaftlich dynamische Ambiente Grödens, versteht sich die Wirtschaftsfachoberschule „Raetia“ als modernes Ausbildungszentrum in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus und Sprachen.

 

Wir bieten

  • Paritätische, zweisprachige Unterrichtsführung
  • Eine gute und allgemeine berufliche Ausbildung sowie eine kaufmännische bzw. touristische Ausbildung mit höchsten Qualitätsstandards
  • Die Wahl zwischen drei Fachrichtungen d.h. dank der Schulautonomie garantieren wir auch eine sportliche Ausbildung
  • Praxisorientiertes Studium
  • Experimente im Labor
  • Arbeit am Computer
  • Teilnahme an Projekten
  • Sprachaufenthalte im Ausland
  • Betriebspraktika
  • Betriebswirtschaftliches Zentrum (Übungsfirma)

 

Für das dritte Millennium vorbereitet

Um auf den jetzigen Arbeits- und Weiterbildungsmarkt mithalten zu können, muss man sich mit den neuesten Technologien auseinandersetzen und versuchen, immer auf den neuesten Stand zu sein. Zum ersten Mal wird heuer die digitale Klasse angeboten, dort werden sich Schüler/innen digital mit verschiedenen Unterrichtseinheiten abgeben und so die Möglichkeiten der digitalen Realität kennenlernen.

 

Nicht nur Schule

Unseren Schule organisiert jährlich Schüleraustausche, Sprachaufenthalte in der Europäischen Union und ein zweiwöchiges Beruftpraktika, sowie zahlreiche Lehrausflüge und –reisen.

 

Paritätischer Unterricht

Im Grödnertal wird an allen Schulen das paritätische Lehrsystem angewendet, dies bedeutet, dass die Hälfte der Unterrichtsfächer auf Deutsch und die Hälfte auf Italienisch unterrichtet warden. Zusätzlich wird noch Sprachunterricht auf Englisch und Ladinisch angeboten (In der Tourismussektion kann man noch zusätzlich zwischen Spanisch und Russisch wählen).

Dies bietet eine wertvolle Chance alle Sprachen unserer Region zu festigen und so einen eindeuetigen Konkurrenzvorteil in Europa zu erlangen.

 

Schülerheim

Für unsere Schüler/innen, die einen weiten Heimweg haben, gibt es die Möglichkeit einen Heimplatz anzufragen. Das Schülerheim ist nur wenige Meter vom Schulgebäude entfernt und wird vom “Kanonikus-Michael-Gamper-Werk” geführt. Für Informationen wenden Sie sich bitte direkt an das Heim "Assudëi" (Tel. 0471-798449).

Schülerheim "Assudëi"